Rechtsformenvergleich:

Finden Sie die passende Lösung für Ihr Vorhaben

Die häufigsten Rechtsformen bei den Unternehmern in Deutschland sind die Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH), die Unternehmergesellschaft und die Gesellschaft bürgerlichen Rechts. In der nachfolgenden Tabelle finden Sie die wichtigsten Unterschiede. Gerne beraten wir Sie diesbezüglich auch persönlich (hier geht es zum Beratungsgespräch).

 

  Gmbh UG gbr
Kapital Mind. EUR 25’000 Mind. EUR 1 Kein Kapitaleinsatz
Haftung Keine persönliche Haftung Keine persönliche Haftung Persönliche und unbeschränkte Haftung
Name Frei wählbar + GmbH Frei wählbar + UG (haftungsbeschränkt) Frei wählbar + GbR
Anzahl Personen Mind. 1 Person Mind. 1 Person Mind. 2 Personen
Beteiligung Möglich Möglich Möglich
Buchführung Buchführungspflicht Buchführungspflicht Buchführungspflicht bei mehr als EUR 600’000.- Umsatz oder EUR 60’000.- Gewinn
Steuern Separate Steuererklärung; nur Gewinnanteil in privater Steuererklärung Separate Steuererklärung; nur Gewinnanteil in privater Steuererklärung Separate Steuererklärung; nur Gewinnanteil in privater Steuererklärung
Vorteile
  • Keine Haftung
  • Übertragung der Gesellschaft möglich
  • hohe Akzeptanz im In- und Ausland
  • Keine Haftung
  • Übertragung der Gesellschaft möglich
  • geringes Mindestkapital
  • kein Kapital nötig
  • nicht öffentlicher Jahresabschluss
Nachteile
  • hoher Kapitalbedarf
  • beschränkte Gewinnausschüttung
  • persönliche Haftung

 

Send this to a friend